Im Test : OUKITEL K6000 Pro


Werbung

Hi Leute,

hier ist nun mein Bericht zum Oukitel K6000 Pro. Es ist die Pro Version des Akku-Monsters von Oukitel und mein Test soll zeigen, ob es das Pro auch verdient hat !

OUKITEL K6000 PRO


Haupteigenschaften:

Display: 5,5 Zoll 1920 x 1080 2.5D Arc Dragontrail Glas
CPU: MTK6753 64bit Octa-Core 1,3 GHz
System: Android 6.0
RAM + ROM: 3 GB RAM + 32 GB ROM.
Kamera: Rückseitige Kamera 13MP (SW 16 MP) mit Dual-LED Blitz und AF
Frontkamera 5,0 Megapixel (SW 8 MP)
Sensor: G-Sensor, Sensor P-, L-Sensor, Hall-Sensor
Touch-ID: Drücken Fingerabdrucksensor
Bluetooth: 4.0
Weitere Features: Miracast, Off-Screen-Geste, OTG, Hotknot, OTA
SIM-Karte: Dual-SIM-Dual-Standby (Dual Micro SIM oder 1 Micro-SIM-Karte und 1 Karte tf)
Netzwerk:
2G: GSM 850/900/1800 / 1900MHz
3G: WCDMA 900 / 2100MHz
4G: FDD-LTE 800/1800 / 2100 / 2600MHz


Lieferumfang / Versand :

Das Oukitel K6000 Pro wurde von GEARBEST zur Verfügung gestellt und war ab China in 12 Tagen bei mir (mit Germany Express).

2016-06-22 15.56.51

Mein Paket war in einer normalen Versandtasche verpackt und hat den Transport ohne Probleme überstanden.

Der Lieferumfang ist ein wenig größer als bei den ganz günstigen Smartphones : Man erhält hier das Smartphone, Akku (fest verbaut), Ladegerät (DE), USB-Kabel, OTG-Kabel, SIM Werkzeug und Mini-Anleitung. Dazu kommen noch Silikonhülle,Folie und Poliertuch. Kopfhörer sind nicht dabei. Aber gute Headsets sind heute ja auch nicht mehr teuer !

2016-06-27 09.51.34

Das Netzteil ist mit nominal 2A eines des stärkeren. Davon liefert es am anderen Ende des Kabels überraschender Weise bis zu 2,38 Ampere ab. Man kommt also auf eine Effektivität von mehr als 100% !!!

2016-06-26 12.49.07

Beim Lieferumfang kann man bis auf die fehlenden Kopfhörer nichts zum Meckern finden.

Erster Eindruck/Design/Gehäuse :

Ich habe die goldene Version bekommen. Hält man das K6000 Pro zum ersten Mal in der Hand, kommt es einem natürlich schwer vor, was am großen Akku und der Metall-Rückseite liegt. Die Spaltmasse sind sehr gering und Fehler oder Makel sind nicht zu erkennen. Das Smartphone von Oukitel ist mit 9,8mm ein wenig dick, aber man gewöhnt sich recht schnell daran. Richtig gut sieht nicht nur der Rahmen aus. Auch der echte Metall-Look macht was her. Die Verarbeitung ist vorbildlich und dem Preis angemessen. Man bekommt das K6000 Pro in gold, silber und weiss.

2016-06-27 09.58.22

Die Tasten sind alle rechts angebracht, während Audio Buchse oben und USB Buchse unten zu finden sind. Eine Fingerakrobatik entfällt dank der idealen Positionierung der Buttons, welche auch einen guten Druckpunkt haben.Die SIM-Karten und die SD Karte werden in einen Schlitten eingebracht. Da es sich dabei um einen Hybrid Slot handelt, muss man sich leider zwischen SD Karte und zweiter SIM-Karte entscheiden. Wer sowieso nur eine SIM Karte nutzt, kann dies aber verschmerzen. Außerdem hat man ja 32GB Speicher im Gerät verbaut, was ja auch nicht gerade wenig ist.

2016-06-27 09.59.46

Erweckt man die Vorderseite zum Leben, kommt auch gleich die erste positive Sache zum Vorschein : Das Display ist echt toll und gestochen scharf. Dazu kommt noch ein 2.5D Glas was sehr robust ist. Die Menü-Tasten sind allerdings nicht beleuchtet und eine Benachrichtigungs-LED gibt es auch nicht. Aber man kann sich ja mit System-Werkzeugen oder anderen Apps helfen.

Die Rückseite zieren noch ein echter 2-fach LED Blitz, Fingerabdruck-Sensor, Lautsprecher, die Hauptkamera und das Logo, während das Mikrofon sich unter dem Rahmen versteckt. Man bekommt das Oukitel Smartphone in mind. drei Farben und dabei sieht es immer schick aus. Das Gehäuse ist aus einem Guss und daher kann man die Rückseite auch nicht abnehmen, um den Akku zu tauschen.

2016-06-27 10.00.15

Es bringt 215 Gramm bringt auf die Waage und mit 9,8mm ist es wie gesagt zwar nicht dünn, aber durch die Form und den griffigen Rahmen liegt es gut in der Hand. Das alles lässt das 5,5 Zoll Smartphone nicht zu groß und klobig wirken.

2016-06-27 10.06.53

Mein erster Eindruck nach dem Auspacken ist sehr positiv und für diese Preisklasse gibt es am optischen Eindruck nichts zu meckern. Es wird von Bekannten und Verwandten auf weit mehr als 200 Euro geschätzt. Das zeigt wie gut es doch verarbeitet ist !

2016-06-27 09.58.34

Display :

Das Oukitel K6000 Pro verfügt über ein 5,5 Zoll Display mit Full-HD Auflösung, was 1080 x 1920 Pixel und 401 DPI entspricht. Der Wert liegt weit über dem Retina Wert, daher erkennt man nur mit der Lupe noch einzelne Pixel. Die automatische Helligkeitsregelung funktioniert gut und auch bei grellem Sonnenlicht kann man das Display noch gut ablesen. Die Helligkeit liegt im guten Durchschnitt.

2016-06-27 10.13.09

MiraVision Technik fehlt, allerdings ist diese nicht unbedingt nötig, denn das Display gibt auch so schon die Farben schön wieder. Allerdings hat man die Farbkorrektur für Sehschwächen nicht vergessen, denn diese ist vorhanden. Kontrast und Helligkeit sind sowohl in der Wohnung als auch im Freien gut und die Lesbarkeit bleibt dabei auch von der Seite immer sehr gut. Die Qualität des Displays kann man abschließend als sehr gut bezeichnen.

2016-06-27 10.16.38

Das Touchpanel reagiert auf bis zu 5 Finger gleichzeitig und ist dabei sehr genau. Die Genauigkeit ist bis in die Ecken sehr gut. Mittels HotKnot kann man Daten an ein anderes HotKnot Gerät übertragen und das Touchpanel wird außerdem noch von sehr robustem Dragontrail Glas geschützt.

Die Vorderseite des K6000 Pro macht im Gesamten einen guten Eindruck und unter Berücksichtigung des Preises kann man hier ohne schlechtes Gewissen die Note „gut“ vergeben !

Screenshot_20160627-102433

System :

Das Oukitel Smartphone wurde mit Android 6.0 ausgeliefert. Es gab auch gleich ein OTA Update. Die Android-Sicherheitspatch-Ebene war vom 01.05.2016 und es gab auch nur eine kleines Sicherheitsproblem, was man aber mit CM Antivirus entfernen kann !

Screenshot_20160627-101013

Im Smartphone arbeitet der flinke SoC von Mediatek mit dem Namen MT6753. Dieser 64bit Chip hat 8 Kerne und wird mit 1.3 GHz befeuert. Als Grafikeinheit kommt ein Mali-T720 (MP3) zum Einsatz. Diese Kombination ist selbst für das eine oder andere 3D Game ausreichend und bringt beim täglichen Arbeitseinsatz genügend Power. Dazu kann sich das System auf 3GB RAM stützen und hat zum dauerhaften Speichern noch 32GB zur Verfügung, welche mit einer SD Karte auf bis zu 64GB erweitert werden können.

Screenshot_20160627-103106[1]

Dank des 3GB Arbeitspeichers läuft das System sehr flüssig. Mein Testgerät hat mich wie üblich in englischer Sprache begrüßt, allerdings sind viele andere Sprachen (inklusive Deutsch) ebenfalls zu finden. Danach fällt es überhaupt nicht mehr schwer sich im System zurecht zu finden.

Screenshot_20160627-103217[1]

Als Launcher kommt der Launcher3 zur Anwendung. Die SystemUI wurde auch verschönert, ohne es dabei wie andere zu übertreiben. Aufgrund der letzten Ereignisse lasse ich bei meinen Tests nun 8 Virenscanner über das System laufen, dabei ist dieses Mal kein Trojaner zum Vorschein gekommen, welcher in einer System-App versteckt ist ! Mehr dazu später im Kapitel Sicherheit.

Es wurde mir gleich ein OTA Update angeboten, welches leichte Verbesserungen bringen soll. Aber grobe Schnitzer waren vorher auch nicht im System.

Screenshot_20160627-103336[1]

Nun zur Leistung: Natürlich juckt es in den Fingern und so musste auch sofort der Antutu und andere Tests her. Hier erst mal die nackten Zahlen :

Das Oukitel K6000 Pro ist ideal für normale Apps aber auch anspruchsvolle 3D Games lassen sich zocken, da es genügend Power hat. Natürlich ist dann auch das normale Arbeiten ein Genuß und läuft ebenso flüssig von der Hand. Hier machen sich die 3GB RAM extrem bemerkbar. Da die Apps immer größer werden, rate ich generell beim Arbeitsspeicher sich nicht mehr mit weniger als 2GB RAM zufrieden zu geben !

Auch bei den Speicher Benchmarks schlägt sich das günstige Smartphone recht gut :

2016-06-26 17.36.41

Sehr gut gefällt mir, daß man SD Karten mit bis zu 64GB nutzen kann und daß man den Telefonspeicher nicht irgendwie doof aufgeteilt hat. Die Zeiten sind zum Glück vorbei.

Das System ist noch nicht zu 100% übersetzt aber ich denke da wird Oukitel noch nachbessern.
Zur Sicherheit kann man noch seinen Bildschirm mit dem üblichen Muster sperren ,aber auch ein Fingerabdruck-Sensor steht bereit und je nach dem wie gewissenhaft man ihn trainiert hat, funktioniert er auch gut bis sehr gut.

2016-06-27 10.00.15

Es sind die grundlegenden Sensoren vorhanden, allerdings fehlen Gyroskop und Kompass. Dies wird jedoch auch nicht beworben.

DFÜ/Konnektivität :

Das K6000 Pro unterstützt alle in Deutschland nutzbaren 4G Frequenzen. Inklusive Band 20 sind alle Frequenzen vertreten.

2016-06-26 16.22.30

Der Empfang ist innerhalb der Stadt auch unter schwierigen Bedingungen gut. Auf dem Land hatte ich dank 800MHz LTE ebenfalls immer einen guten Empfang und schnelle Internet-Geschwindigkeit.

Der Datendurchsatz ist stets hoch genug und auch der Empfang lässt nie zu wünschen übrig. Auch die Qualität der Sprache ist überzeugend und selbst der Lautsprecher bietet eine klare und laute Wiedergabe. Beim Gespräch wird man vom Partner ebenfalls gut verstanden, somit funktioniert das Mikrofon ebenso wie es soll.

Das Oukitel Gerät ist wie die meisten ein Dual-SIM Smartphone, wobei man sich hier entscheiden muss, ob man zwei SIM-Karten oder eine SIM-Karte und eine SD-Speicherkarte nutzt. Für viele ist das ein Problem, während es mich nicht juckt. Muss halt jeder selbst für sich entscheiden.

2016-06-27 10.06.53

Das WLAN Modul ist nicht Dual-Band fähig aber auch nur mit dem 2,4 GHz Netz macht das Smartphone eine gute Figur. Der Empfang ist stark und stabil und die Geschwindigkeiten immer am oberen Limit. Auch mit hohen Geschwindigkeiten hat das K6000 Pro keine Probleme.

2016-06-26 16.13.12

Beim Test GPS Moduls fällt das Smartphone sehr positiv auf. Sofort nach dem Einschalten hat man einen Lock und die Position ist auf ca. 4 Meter genau. Nutzt man zum Beispiel einen GPS Tracker sieht man wie gut die Positionsbestimmung funktioniert. Das Signal springt nicht und nie weicht die Position um mehr wie 10 Meter ab, wobei es meist weniger sind. Somit macht das Navigieren im Auto aber auch als Fußgänger hier wirklich Spaß und Sinn. Auch unter ganz schlechten Bedingungen kommt es nicht zu Aussetzern oder Springen der Position. Der GPS Empfänger ist sehr gut und arbeitet ebenso genau !

Im Test BLUBOO PicassoHier ist geiz wirklich geil – KlausMinator

Verbindungen über Bluetooth, USB und Chromecast funktionieren ohne Probleme. Normale Chromecast Apps funktionierten bei mir ebenfalls einwandfrei.

OTG beherrscht Oukitel K6000 Pro ebenfalls. Das nötige OTG-Kabel hat Oukitel sogar dem Lieferumfang beigefügt !

Audio :

Der eingebaute Lautsprecher und die Ohrmuschel sind gut. Leider liegt kein Headset bei, aber dank der heutigen In-Ear Headsets bei verschiedenen Drogeriemärkten hat man schnell eines zur Hand. Oder man bestellt gleich das Xiaomi Pistons 3 Headset mit.

1462761277834232965

Egal wie man sich entscheidet, das Oukitel spielt Musik durchschnittlich laut und mit einer guten Qualität ab. Das Android System bringt ein paar Hausmittel mit um den Klang an sein Headset anzupassen und somit habe ich auch mit jedem Test-Headset einen guten Klang hinbekommen. Auch über ein Bluetooth Headset ist der Klang laut und klar. Weder die Bässe noch die Höhen sind zu sehr angehoben und im mittleren Bereich ist auch alles sehr natürlich. Für mich gibt es hier nicht zu meckern. Vielleicht könnte der Sound ein bisschen lauter sein, aber das ist Meckern auf hohem Niveau.

Screenshot_20160627-104843

Inklusive dem gutem guten Empfänger des FM Radios, gibt das K6000 Pro auch im Audio Bereich eine gute Figur ab und für mich ist es ein guter Multimedia-Begleiter. Selbst an RDS Empfang hat man gedacht !

Screenshot_20160627-105056[1]

Ich habe 14 verschiedene Headsets und Kopfhörer getestet und dabei hat das Smartphone weder mit 3 noch mit 4-poligen Steckern ein Problem und es ist auch kein Adapter nötig.

Die Gesamtleistung ist also auch im Audio-Bereich gut !

Kamera :

Die Hauptkamera löst mit 13MP (interpoliert 16MP) auf während man vorne 5MP zur Verfügung hat. Die 5 Megapixel werden zu 8MP hoch interpoliert. Bei beiden Kamera überzeugt das Smartphone mit einer guten Schärfe. Es handelt sich bei dem Foto-Sensor um den OmniVision OV13850 mit einer f/2,0 Öffnung.

2016-06-27 10.00.56

Dazu kommt noch ein echter doppelt-LED Blitz und ein überdurchschnittlich schnell arbeitender Autofokus. Damit gelingen immer wieder gute Bilder und Schnappschüsse. Klar geht es immer besser, aber ich finde die Kamera dem Preis sehr angemessen und in dieser Preisklasse gehört sie eindeutig zu den Besten !

Zu Rauschen kommt es nur bei zu wenig Licht. Die Farben sind generell aber sehr schön und kräftig.

Hier einige Beispiele der Hauptkamera :

IMG 20160627 093542 IMG 20160627 093522 IMG 20160627 093502 IMG 20160627 093438 IMG 20160627 093409 2016-06-27 14.57.36 2016-06-27 14.57.32 2016-06-25 20.41.57 2016-06-25 20.39.54 2016-06-25 20.39.26 2016-06-25 20.39.06

Bei der Kamera-App handelt es sich um die Android Stock-App.

Hier mein übliches Bild im Keller bei totaler Dunkelheit ! Wie man sieht ist der Blitz ziemlich hell und nicht nur eine einfache Funzel.

2016-06-27 14.39.26

Die Selfie Kamera kann ebenfalls gute Bilder schiessen und auch hier ist die Qualität gut.

2016-06-25 20.42.07

Das Smartphone von Oukitel kann Full HD Videos mit 30 Bilder pro Sekunde aufnehmen. Die Ergebnisse sind hier ziemlich überzeugend. Man kann hier bis zu HD und sogar Full HD als Auflösung einstellen ! Einfach die Schärfe auf „fein“ stellen und los gehts !

Internet :

Hier kann ich nur sagen : Alles läuft rasend schnell. Das Browsen macht Spaß und das Navigieren und Zoomen läuft ohne Ruckler ab. HTML5 und Flash-Seiten können angezeigt werden und wenn sie nicht gerade sehr aufwendig sind, gibt es auch hier kaum Probleme.

Screenshot_20160627-111039[1]

Hier macht das Oukitel K6000 Pro was es soll. Wer dem Stock-Browser nicht alle Rechte geben will, sollte auf einen anderen umsteigen, da dieser nur funktioniert, wenn er alles erlaubt bekommt !

Sicherheit :

Wie oben erwähnt wurden in der Vergangenheit viele Smartphones mit einer Malware ausgeliefert ! Es ist nicht in Ordnung die Nutzer durch eine werksmäßig installierte App in Gefahr zu bringen ! Der normale Nutzer ist hier vielleicht zuerst einmal aufgeschmissen und der Gefahr unmittelbar ausgesetzt. Zum Glück hat Oukitel hier seine Hausaufgaben gemacht und liefert ein fast sauberes Android System. Nur CM Antivirus findet eine Lücke die man aber sofort schließen kann !

2016-06-27 05.42.51

Akku :

Der Akku ist leider fest verbaut, daher kann man ihn auch nicht nachwiegen. Allerdings ist dies im Nachhinein auch nicht nötig, da die Akku Leistung wirklich sehr gut ist. Je nach Nutzung reicht eine Akkuladung für 3 – 4 Tage und selbst bei extremer Nutzung kommt man locker über den Tag.

Die 6000mAh bekommt man wirklich fast zu 100% auf das Smartphone und sehr gut ist dabei auch die Ladegeschwindigkeit. In knapp 70 Minuten ist der Akku komplett aufgeladen. Da gab es in der Vergangenheit schon andere Kandidaten !

Der Akku ist ein weiteres Highlight des Oukitel Smartphones.

TESTERGEBNIS :

k6000pro

Gesamtnote : 75 % – Schulnote : befriedigend

Preis – Leistung : sehr gut


MEIN FAZIT :

Das Oukitel K6000 Pro ist ein ehrliches und faires Smartphone. Man bekommt ein gutes Gesamtpaket und es leistet sich keine Schnitzer. Der Akku ist mit 6000mAh ein echter Dauerläufer und die Kameras leisten eine sehr gute Arbeit. Mit 3GB RAM wird der Prozessor zum Rennpferd und somit das Oukitel auch wirklich zum idealen Begleiter. Die Verarbeitung ist top und richtig negative Dinge sucht man vergeblich. Anführen kann man hier maximal nur Features die fehlen aber auch nicht beworben wurden. Es hat keine Benachrichtungs-LED und die Menü-Tasten sind nicht beleuchtet. Das wars aber auch schon. Der Rest kann überzeugen !

PREIS/LEISTUNG :

Oft sind die Akku-Monster nur ausdauernd oder die schnellen Smartphones nur schnell. Beim Oukitel K6000 Pro ist es aber das Gesamtpaket, was es zu einem guten Smartphone macht und daher auch beim Preis-Leistungs Verhältnis punkten lässt. Auch der Fingerabdruck-Sensor und die gute Kamera führen hier zu einer Top-Wertung von 90 % !!!

BEZUGSQUELLE :

Das Oukitel K6000 Pro wurde mit von GEARBEST zur Verfügung gestellt und kostet dort im Moment ab Lager EU in der goldenen Version nur $149,–. Es ist ebenfalls noch in weiß und silber zu haben !

Hier geht es zum Shop !

Androide Grüße

KlausMinator


 

Share
Werbung
Gearbest

Werbung

* HINWEIS : 

Die Links in diesem und anderen Beiträgen führen direkt oder indirekt (Affiliates, Shortlinks etc.) zu den werbenden Händlern und sind somit Werbung ! Die genannten Preise sind von mir gefundene Tagespreise und immer AB WERK bzw. ab Lager. (Dies liegt in der Natur der Sache. Bitte hier oder bei zoll.de informieren ! Zoll u. EUSt. liegen immer in der Verantwortung des Importeurs, also beim Käufer !)


28 Kommentare zu Im Test : OUKITEL K6000 Pro

  1. Habe das Gerät auf dem Tisch liegen.
    Bekomme es nicht eingeschaltet. Muss man da etwas sagen ? „Sesam öffne…“
    Oder ist das ein Indiz, das ich ein defektes Gerät erhalten habe ?

  2. Hallo zusammen,

    ich habe den eMMC speicher bei meinem K6000 gelöscht und damit ist die Touchscreen Kalibrierung dahin gewesen.

    Wäre es möglich ein Backup von einem K6000 zu erhalten. Ich bräuchte alle partitionen. Wichtig sind die para und expdb.

    Der Oukitel Support Antwortet leider nicht — :/

    • Bei Needrom gibt es auch Stock ROMs für das K6000.
      Bei mir im Download-Center liegt auch was.
      Vielleicht hast Du bei Needrom Glück und findest die benötigten Teile im Archiv.

    • Also ich habe meins von GEARBEST und gleich nach dem ersten Anschalten habe ich CM, 360, Dr.Web, AVL und V3 drüber laufen lassen und es wurde nur das bekannt Android SMS Problem gefunden. Dieses können aber alle Apps sofort schließen.
      Danach habe ich ein OTA Update gemacht und wieder alles gecheckt. Es wurde nichts gefunden.

  3. Hallo,
    ich habe das K6000 jetzt bereits einige Tage. Ich muss gestehen, ich vermisse die Notification LED doch ziemlich arg. Du schreibst in deinem Beitrag „Benachrichtigungs-LED gibt es auch nicht. Aber man kann sich ja mit System-Werkzeugen oder anderen Apps helfen.“
    Kannst Du das bitte konkretisieren? Ich habe schon einige Apps hierzu getestet. Z.B. Flash Notification, noLED usw.. Diese funktionieren aber nicht ansatzweise so wie ich mir das vorstelle.

    DANKE

  4. Hallo KlausMinator,
    danke für den Tipp. Habe die von Dir genannte App sogar gekauft und gestern Abend sowie heute im Büro ausgiebig getestet. Ergebnis: Ebenfalls unbrauchbar, da unzuverlässig bei Notifikationen von Drittanbietern.

    Gruß
    Baton

  5. Danke für das review. Ich habe das Handy und da ist kein Sony Sensor verbaut sondern OV13850. Finde die Bilder nicht so berauschend und wenn ich in Vollbild Fotos machen möchte, ist dies nur in 9 MP möglich. Ich kann auch manuell die Szene noch wählen sonder nur auf auto stellen, damit die Kamera den modi z.b für Nacht selbst erkennt. Da muss auf jeden Fall ein update her. Sonst ist das Handy spitze.

      • Ganz sicher. Habe 3gb Arbeitsspeicher den octa core usw.
        Aber ich habe die Einstellungen für Fotos gefunden. Dennoch Vollbild ist nur in 9.5 MP möglich und es ist tatsächlich im pro kein Sony verbaut sondern der von omivision 😉

  6. Hallo,
    danke für das sehr ausführliche review. Ich habe das k6000 pro selbst seit ca. 1 Woche und ich bin sehr zufrieden. Die Hauptkamera qürde ich allerdings als OK und nicht als sehr gut einstufen,die Selfiecam wiederum ist recht gut. Der Fingerabdruck Sensor hat seine schwäche bei leicht feuchten Fingern.
    Wird es einen cyanogenmod oder eine andere Datenschutz orientierte custom rom für das k6000 pro geben?
    Mfg

    • Kann ich nicht sagen. Ich mache keine Ports von Cyanogenmod. Ob es von anderen Usern Custom Roms geben wird kann ich nicht sagen.
      Am besten needrom.com, android-hilfe und Co überwachen ob mal was auftaucht.

  7. Habe gerade gesehen, das du das mit dem Sensor geändert hast 😉
    Und mit den richtigen Einstellungen werden die Fotos auch ohne Sony Sensor echt gut ja 🙂
    Schade nur das mit dem Vollbild

  8. hallo zusammen,ich habe auch das pro und habe ein kleines problem.
    ich will das meine rufnummer angezeigt wird, wenn ich jemanden anrufe. ich habe es auch eingestellt und das funktioniert aber nur einen tag. ich muss jeden tag aufs neue die einstellung machen – rufnummer anzeigen –
    was kann man da mchen. danke für eine hilfe.
    mfg.
    k.r

  9. Hallo und guten abend.
    HABE DAS OUKITEL K6000 PRO GESTERN ERHALTEN . HABE EINE CUSTOM RECOVERY DRAUFGESPIELT.
    UND EINE PASSENDE CM 13 ROM GEFUNDEN ICH MUSSBSCHON ZUGEBEN IN DIESER KOMBINATION IST DAS TELEFON EINFACH NUR DER HAMMER.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Translate »

Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem werden Informationen zu Ihrer Nutzung der Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter gegeben. Details ansehen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen