Der Test-Marathon geht weiter …


Werbung

Hallo Leute,

leider bin ich heute nicht mehr dazu gekommen, noch ein weiteres Smartphone zu testen.

Aber morgen geht mein Test-Marathon weiter :

Comebuy hat mir netterweise zwei neue Smartphones zum Testen zur Verfügung gestellt…

2015-03-15 21.34.462015-03-15 21.35.17 2015-03-15 21.38.30 2015-03-15 21.46.34

 

Mehr dazu morgen !

Gruß

KlausMinator

Share
Werbung
Gearbest

Werbung

* HINWEIS : 

Die Links in diesem und anderen Beiträgen führen direkt oder indirekt (Affiliates, Shortlinks etc.) zu den werbenden Händlern und sind somit Werbung ! Die genannten Preise sind von mir gefundene Tagespreise und immer AB WERK bzw. ab Lager. (Dies liegt in der Natur der Sache. Bitte hier oder bei zoll.de informieren ! Zoll u. EUSt. liegen immer in der Verantwortung des Importeurs, also beim Käufer !)


2 Kommentare zu Der Test-Marathon geht weiter …

  1. Hallo und guten Morgen,

    wie verlässlich sind denn Diese Onlineshops? Z.B. Tinydeal?
    MLAIS M52 wäre das Gerät. Kommt da noch Zoll und Versand
    hinzu, oder sind das alles Endpreise. Das Gerät selbst klingt
    ja sehr interessant.

    Bruss, Blubenow

    • Ich kann aus eigenen Erfahrungen sagen, daß Comebuy, Gearbest und Tinydeal einen guten Service bieten.
      Es gibt leider immer noch „schlechte“ Shops. Ich habe nach dem letzten totalen Fake zum Beispiel aufgehört bei Aliexpress zu kaufen.
      Wenn man sich an die „großen“ Shops hält, bekommt man selten Probleme. Ich fand von den drei Shops oben, den Service vor und nach dem Kauf
      echt gut und man kommuniziert recht schnell und in gutem Englisch. Das MLAIS M52 werde ich sicher bald testen 😀
      Die Shops deren Werbung ich geschaltet habe sind ok. Ich würde nie Werbung machen, wenn ich schonmal Probleme gehabt hätte.
      Daher weigere ich mich nun auch No.1 Geräte zu testen, da man von deren Seite nicht ganz ehrlich beim neuen Note war.

      Zum Thema Zoll :
      Man darf nie vergessen, daß man aus zolltechnischen Drittländern bestellt. D.h. die Waren müssen dort Ausfuhr-
      und bei uns Einfuhrverzollt werden. Bestellt man mit kostenlosem Versand bekommt man in der Regel den Schneckenversand
      mit dem Schiff oder manchmal Luftpost. Aber es kann daher auch 14 – 30 Tage(Schiff) dauern. Bestellt man mit DHL
      kommt die Ware im Schnitt zwischen 4 und 7 Tagen. Man hat dann eine Tracking Nummer aber auch eine hohe Wahrscheinlichkeit,
      daß der Zoll die Ware behandelt.
      Leider wird sehr viel Mist zum Thema Zoll erzählt. Selbst von Seiten und Blogs die sich mit dem Thema befassen.
      Ich habe beruflich seit 1990 mit dem Zoll zu tun, daher denke ich, daß ich ein wenig bescheid weiss 😀

      Tatsache 1 : Der Einführer ist in der EU(Deutschland) der Ansprechpartner der Ämter und das bist als Käufer Du.
      Tatsache 2 : Es ist rechtlich korrekt, wenn Du Einfuhrumsatzsteuer oder sogar Zoll zahlen musst. Damit kommen wir zu …
      Tatsache 3 : Entscheidend für die Einfuhrabgaben ist : Zolltarifnummer, Herkunftsland und Zollwert (nicht Warenwert) nichts anderes. Daraus werden Zoll und EUST berechnet !
      Tatsache 4 : Der Shop ist weder für den Zoll noch die Steuer verantwortlich. Die Zollversicherung ist kulanz bzw. ein Lotteriespiel. Genauso ist es mit den bewusst falschen Angaben !
      Tatsache 5 : Der Zoll ist digital und vorallem nicht dumm ! Ein Smartphone aus China für 30 EUR fällt dem Zoll auf. Dadurch, daß seit Jahren das System digital ist, spuckt deren System solche Sendungen aus und die werden dann geprüft ! Hast Du Glück und es geht durch ist alles ok. 2. Möglichkeit : Der Zoll schreibt Dich an und verlangt einen echten Zahlungsbeleg. Dann wird der Zollwert berechnet : Warenwert + Nebenkosten bis EU Eingang (nicht Frei Haus !). Davon zahlt man dann Zoll und EUSt. Es gibt natürlich Grenzen unter denen nichts anfällt, allerdings kauft der Zoll einem High-Tech für 29 EUR sicher nicht ab ! Gefährlich kann es werden, wenn dem Zoll bekannt wird, daß Du verlangt hast, das der Versender die Ware falsch deklariert ! Du bist der Einführer und damit verantwortlich.
      Tatsache 6 : Die Preise in den Shops sind immer ab Werk China. Vorallem für den Zoll. Die akzeptieren selten eine Fracht von 0.01 EUR. Der Shop kann ja auch nicht wissen, was jeder einzelne in seinen Land an Abgaben zahlen muss. Außerdem wie oben bereits erwähnt, ist es rechtlich auch nicht seine Aufgabe. Er macht ja bei sich die Ausfuhrverzollung auf seine Kosten und der Rest liegt bei Dir. Ganz wichtig in diesem Fall sind die Frachtpapiere. Das ist der Frachtvertrag und maßgebend sind dort die Frachtbedingung (Incoterms!). Hier wird von den Chinesen meistens EXW oder FOB angegeben. Das sind die Frankaturen und sagen genau das was ich schon erklärt habe. Frachtkosten bis Hafen China der Rest Du. Also alles was ab da anfällt !

      Siehe auch : http://klausminator.de/?p=970
      oder : http://zoll.de

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Der Test-Marathon geht weiter … | Gizwiki.com

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Translate »

Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem werden Informationen zu Ihrer Nutzung der Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter gegeben. Details ansehen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen