Cubot X12 im Test


Werbung

Servus Leute,

endlich wieder ein Test 😀

Es geht heute um das Cubot X12, welches von mir bei GEARBEST bestellt wurde und 5 Tage nach der Bestellung auf meinem Tisch lag.

Geliefert wurde es per Germany Express (DPD) und der aktuelle Preis beträgt EUR 83,79* (mehr Infos hier).

Cubot X12


  • Display: 5.0 Zoll qHD IPS Bildschirm
  • CPU: MTK6735 64bit Quad Core
  • GPU: Mali-T720
  • System: Android 5.1
  • RAM + ROM: 1GB RAM + 8GB ROM
  • Kameras:  vorne 2.0MP (interpol. 5.0MP) + hinten 5.0MP (interpol. 8.0MP)
  • Features: Infrared Remote Control System,Proximity sensor, Ambient light sensor, G-sensor
  • Bluetooth: 4.0
  • GPS: GPS, AGPS
  • SIM Karten: Dual SIM dual standby, 2 Micro SIM
  • Netze:  2G: GSM 850/900/1800/1900MHz  / 3G: WCDMA 900/2100MHz  / 4G: LTE 800/1800/2100/2600MHz

DATENBLATT
Allgemeine
Hersteller CUBOT
Modell X12
Farbe Weiß
Produkteinführungszeit 2015
Handystil Bar-Stil
Betriebsystem Android 5.1
Smartphone Ja
CPU MTK6735
Anzahl der CPU-Kern Quad-Core
Netto-Gewicht 145g
Prozessor-Frequenz 1GHz
Language Mehrsprachigkeit
Input Touchscreen
Netz
SIM-Slot Dual Sim-Karte
Sim Karte Größe Standard & Micro-SIM
Netzwerk Dual Sim-Karte Dual-Internet
Band 4G: FDD-LTE 800/1800/2100/2600MHz & 3G: WCDMA 900/2100MHz & 2G: GSM 850/900/1800/1900
Browser Unterstützt
Handynetz 4G
Technologie LTE
Speicherung
ROM 8GB
RAM 1GB
Speicherkartetyp MicroSD(TF)
Maximale Speichererweiterung 32G
Display
Größe 5,0 Zoll
Typ IPS
Auflösung 540×960(qHD)
Touchscreen Kapazitiv Touchscreen
G-Sensor Unterstützt
Licht-Sensor Unterstützt
Proximity-Sensor Unterstützt
Elektronischer Kompass Unterstützt
Touch Screen 5 Punkt-kapazitiver Multi-Touch Display / OGS
Unterhaltung Funktion
Audioformat AMR, AWB, MP3, WAV
Videoformat 3GP, MPEG-4
Bildformate BMP, GIF, JPEG, PNG
Audio Unterstützt
Video Unterstützt
E-Book Unterstützt
Fernseher Nicht unterstützt
MMS Unterstützt
Klingeltönentyp Polyphonie/MP3
Kamera Funktion
Rückseite Kamera 5.0MP (Max Pixels: 8.0MP)
Vorderseite Kamera 2.0 MP (Max. Auflösung: 5.0 MP)
Blitzlicht Unterstützt
Autofokus Unterstützt
Aufnahmemodus Unterstützt
Datenübertragung Funktion
GPS-Modul(Hardware) Unterstützt
A-GPS-Modul(Hardware) Unterstützt
Wi-Fi Unterstützt
WIFI Hotspot Unterstützt
Bluetooth Bluetooth 4.0
PC Datensynchronisation Unterstützt
Landkarte Unterstützt
OTG Unterstützt
Persönliche Assistent
Office Unterstützt
E-Mail Unterstützt
Rechner Unterstützt
Wecker Unterstützt
Rufen-Rekorder Unterstützt
Sonstiges
Akku-Kapazität 2200mAh
Datenleitung Micro USB
Abmessung 8.1mm*71.1mm*143.8mm
Zubehör
  • 1 x Ladegerät
  • 1 x USB Kabel
  • 1 x Schutzhülle
  • 1 x Displayschutzfolie
  • 1 x Handbuch auf Englisch

(Grundlage des Tests ist die Firmware R19 vom 22.09.2015)

DESIGN :

Das Cubot X12 ist in schwarz, weiss und champagner Farben zu haben. Ich habe für den Test das X12 in schwarz geordert. Meine erste Reaktion nach dem Auspacken war, „Das geht ja nirgends auf !“ 😀 Was natürlich nicht stimmte, aber zeigt wie solide das Smartphone erscheint.

2015-10-01 20.08.47

Es ist eines der Geräte, dessen rückseitige Abdeckung bis zum Bildschirm geht. Das heisst, es gibt keinen zusätzlichen Spalt durch die Halbierung des Plastikgehäuses. Das Gehäuse des 5 Zoll Gerätes ist oben, unten und hinten leicht geschwungen, während man den Buttons und den Seiten eine Zierleiste im Metall-Look spendiert hat. Auf der Rückseite findet man ,wie erwartet, die Kamera mit LED Blitz und das silberne Cubot Logo.

2015-10-01 19.53.09

Die Lautstärke-Regler sind links und der Power Button rechts angebracht, und durch die größe von 5 Zoll noch gut zu erreichen. USB und Kopfhörer (3,5mm Klinke) Buchse findet man oben.Bei einer durchschnittlichen Dicke von ca. 8.6 mm ist das ganze Design zwar nicht spektakulär aber schön. So stelle ich mir ein „normales“ Smartphone vor. Es macht einen soliden und wertigen eindruck.

2015-10-01 20.08.38

Die beleuchteten Menü-Tasten runden den guten Eindruck ab !

DISPLAY :

Cubot zielt ja mit dem X12 auf den Low-Budget Bereich und somit ist es auch nicht verwunderlich. daß man „nur“ ein qHD IPS Display mit 540 x 960 Pixel verbaut hat. Allerdings kommt dabei immer noch ein gutes und scharfes Display mit 220 ppi heraus.

2015-10-01 19.53.53

Der Touchscreen reagiert gut und bis in die Ecken exakt. Das Vibrations-Feedback beim Tippen ist kurz und knackig und gibt somit ein gutes Gefühl beim Tippen.

2015-09-30 13.19.11

Andere Geräte haben oft einen hässlichen Rand zwischen Diplay und Glasblende. Dies ist hier nicht der Fall. Das Display selbst reicht bis zur Blende und der Abstand zum Gehäuserand selbst beträgt nur 2,4 mm.

Die Farben sind natürlich und selbst bei starker Sonneneinstrahlung bleibt das Display gut lesbar. Auch die automatische Helligkeitsregelung funktioniert gut und zuverlässig.

Erfreulicherweise hat man dem X12 nicht nur beleuchtete Menütasten, sondern sogar noch eine Benachrichtigungs-LED spendiert !

DSCF0259[1]

 

Man bekommt zwar keine Gimmicks wie Smart Gestures oder Smart Wake, aber trotzdem ein grundsolides Display für ein Einsteiger-Gerät !

SYSTEM :

Nach dem ersten Einschalten wurde mir über die Systemaktualisierung ein Update angeboten. Also habe ich das X12 ohne Probleme auf den neusten Stand (Version R19) gebracht.

2015-10-02 08.25.05

Danach wird man von einen unverbastelten Android 5.1 begrüßt. Es gibt zum Glück keine seltsamen oder hässlichen Änderungen von Cubot die man erst loswerden muss.

2015-10-02 08.26.52

Bis auf die Stagefright Sicherheitslücke die ja leider Android bedingt ist, findet man keine Mal, Bloat oder Adware.

Das Herz des Systems ist der SoC MT6735 von Mediatek. Dieser wird mit 1 GHz befeuert und hat 1GB RAM zur Verfügung. Diese Kombination ist für den täglichen Gebrauch noch ausreichend und nur wer aufwendige 3D Spiele zocken will, sollte zu einem schnelleren Smartphone greifen. Aber natürlich laufen die meisten Spiele aus dem App Store immer noch gut genug.

2015-09-30 15.06.30

Bei Antutu erreicht das X12 fast 20.000 Punkte und liegt wohl nur aufgrund des geringeren Speichers hinter dem Doogee Y100 Pro. Auch die restlichen Benchmarktest liefern gute Werte.

 

Der Speicher ist mit 8GB ok und steht zum Glück als ein großer Block zur Verfügung. Man ihn aber noch mit SD-Karten bis zu 32GB aufrüsten.

Erfreulicherweise bietet das X12 eine OTG Funktion, welche ich erfolgreich testen konnte.

DSCF0260

„Extra“-Feature : Eine Infrarot-Fernbedienung, mit der man Hifi-Geräte bedienen kann. Diese funktionierte im Test gut und wird für den ein oder anderen sehr nützlich sein.

Root ist manuell möglich und KMDROID für das X12 folgt ! 😀

DFÜ/KONNEKTIVITÄT :

Das Cubot X12 bietet dem Nutzer alle in Deutschland wichtigen LTE-Frequenzen (800,1800,2100,2600MHz). Auch die öfters mal fehlende 800 MHz Frequenz ist vorhanden. Hier leistet sich Cubot keinerlei Schwäche. Der Empfang der Mobilnetze ist gut.

2015-10-01 15.16.00

Auch in punkto Wifi- und Bluetooth-Signalstärke schneidet das Cubot gut ab. Insbesondere die Empfangsstärke im W-LAN ist überdurchschnittlich gut in dieser Preisklasse.

2015-10-01 16.09.07

Das Arbeiten mit GPS ist ebenfalls eine Freude. Man bekommt einen schnellen Lock und das GPS Signal ist stabil und nie zickig. Auch abseits der Straßen hat man mit einer GPS Tracker Apps sehr viel Spaß.

Dual Sim heisst hier Dual Standby. Mann kann also auf beiden Sim-Karten angerufen werden. Aber nur wenn beide im Standby sind. Dem Nutzer stehen erfreulicherweise alle in Deutschland verfügbaren LTE Frequenzen zur Verfügung. Hier sieht man, daß Cubot auch auf dem westlichen Markt einige Erfahrung mitbringt. Der 1. Slot unterstützt 2G bis 4G/LTE, während der 2. Slot „nur“ 2G und 3G bietet. Beide Slots sind für micro-SD Karten gedacht.

201507031847214720

In diesem Bereich schneidet das Cubot X12 sehr gut ab !

AUDIO :

Der interne Lautsprecher des Smartphones ist für Telefonate ok. Natürlich bekommt man bei diesem Preis keine Hifi Lautsprecher. Aber dennoch versteht man den Gesprächspartner gut und wird auch selbst gut gehört.

Leider liegt dem X12 kein Headset bei. Daher habe ich den Test an der 3,5 mm Klinkenbuchse mit einem Xiaomi Piston 3 Headset durchgeführt :

DSCF0248

Das Buchse selbst hat keinerlei Probleme, egal ob man zwei, drei oder vier-polige Stecker verwendet. Die Klangqualität würde ich subjektiv als befriedigend bis gut bezeichenen. Wem das Klangbild nicht gefällt, kann diese mit dem Equalizer noch anpassen.

Der FM-Radio Empfänger ist gut und auch hier bekommt man einen guten Klang präsentiert.

Für mich ist die Leistung im Audio Bereich für diese Preisklasse gut und vor allem ohne Schwächen oder Bugs.

KAMERA :

Die Hauptkamera bietet (interpoliert) 8 MP und die Selfie Kamera löst mit 5MP auf. Bei genügend Licht bekommt man überraschend gute Bilder mit dem Cubot X12 zustande. Hat man nicht genug Licht sind die Bilder dann natürliche eher verrauscht.

Der Autofokus reagiert gut und die helle Blitz-LED ist recht gut zu gebrauchen. Das Test-Bild unten habe ich wie immer im Keller bei absoluter Dunkelheit geschossen.

2015-10-01 18.55.47

Im Gesamteindruck würde ich sagen, daß die Farben ein wenig intensiver bzw. wärmer sein könnten. In diesem Preissegment bietet aber auch die Konkurrenten nicht unbedingt viel bessere Kameras. Für Facebook und Co. sind die Bilder immer noch gut genug.

Man kann mit dem X12 Videos in HD Qualität aufnehmen. Die Güte kann ich leider nur als ausreichend bis befriedigend bewerten.

 

 

INTERNET :

Hier kann ich nicht viel sagen und auch nicht meckern. Das Internet ist über WLAN und Datenverbindung dank LTE sehr schnell. Ich konnte keine Hänger oder Ruckler feststellen.

2015-10-02 08.57.16

Die aufgerufene Seiten kann man sehr schnell zoomen und wieder verkleinern. Hier funktioniert alles wie es soll.

SICHERHEIT :

Wie bereits oben erwähnt habe ich bei den Sicherheits-Checks nur die Android Sicherheitslücke (Stagefright) entdeckt. Ansonsten befinden sich auf dem Smartphone keine unnötigen oder gefährlichen Apps.

2015-10-02 09.11.34

Da von Haus aus noch keine Sicherheits-App installiert ist, rate ich jedem CM Security oder 360 Security zu installieren. Beide Apps liefern neben Virenschutz auch noch eine Beschleuniger Funktion, die bei knapp werdendem Speicher helfen.

AKKU :

Der Akku ist wechselbar und wird mit 2200 mAh beworben. Ich habe im Test das Handy erst komplett entladen und dann auf 100% geladen. Hierbei konnte ich 2100mAh auf den Akku bruzzeln. Die Differenz liegt noch im Rahmen und auch das Gewicht des Akku zeigt, daß Cubot hier nicht lügt, wie es andere Herstelle mal gerne tun.

Bei normaler Nutzung kommt man locker über den Tag, da der MT6735 recht sparsam ist.

GEHÄUSE :

Das Cubot X12 ist sehr solide gebaut. Die Verarbeitung ist gut und daher knarrt oder klappert hier nichts. Der Rückseite hat man einen horizontalen Schliff spendiert, womit das Gefühl aufkommt, man hätte ein Metallgehäuse vor sich.

Schön ist, daß die Vorderseite komplett bis zum Rand aus Glas besteht.

Man bekommt das Smartphone in gold, schwarz und weiss.

LIEFERUMFANG :

Der Lieferumfang ist für diese Preisklasse wie erwartet recht klein.

DSCF0261

Man entdeckt nach dem Auspacken allerdings neben Kabel, Ladegerät, Akku, Smartphone und Anleitung eine extra Schutzfolie und ein Silikon-Case. Ein Headset liegt leider nicht bei.

GESAMTWERTUNG : 

Unben3232323annt

Wertung : 71 % ( Schulnote : 3,1 )

BEFRIEDIGEND

PREIS/LEISTUNG : 100% ( Schulnote : 1 )*

SEHR GUT

*=(Basis der Preis vom 02.10.2015)

 

 

FAZIT :

Für knapp EUR 84,– macht man mit dem Cubot X12 nichts falsch. Es ist solide und gut verarbeitet und bietet alles was man für den normalen Handy-Alltrag braucht. Die Arbeitsgeschwindigkeit und die Kameras sind gut, wenn man keine High-End Technologie erwartet.

Android 5.1, gutes Display und volle LTE-Netz Unterstützung sind jedoch drei starke Kaufargumente und nicht der einzige Grund warum mir das Cubot X12 gefällt. Beim Cubot X12 trifft meine Wertung genau zu. Wer sich das X12 kauft wird zufrieden sein. Nur wer unbedingt eine bessere Kamera benötigt oder gerne aufwendige 3D-Spiele zockt, sollte zu einem anderen Gerät greifen.

Richtig bemängeln kann man nur den geringen Speicher, den Lautsprecher und die Kamera. Allerdings kostet das X12 auch wenig wie 90 Euro und ist somit immer noch ein gutes Smartphone. Schlecht kann man wirklich nichts nennen !

kaufempfehlung

PREIS/LEISTUNG :

Das Cubot X12 bietet ein sehr hohes Android pro Euro Verhältnis. Man bekommt zu einem niedrigen Preis ein Smartphone, welches gut funktioniert und keine Fehler macht. Mit dem aktuellen Preis und der Wertung von 71% kommt es bei mir an die Spitze im Preis/Leistungs-Verhältnis !

preisleistungstipp


Aktuell bekommt man das X12 bei GEARBEST für nur EUR 83,97* ! Hier geht es zum Shop !


Share
Werbung
Gearbest

Werbung

* HINWEIS : 

Die Links in diesem und anderen Beiträgen führen direkt oder indirekt (Affiliates, Shortlinks etc.) zu den werbenden Händlern und sind somit Werbung ! Die genannten Preise sind von mir gefundene Tagespreise und immer AB WERK bzw. ab Lager. (Dies liegt in der Natur der Sache. Bitte hier oder bei zoll.de informieren ! Zoll u. EUSt. liegen immer in der Verantwortung des Importeurs, also beim Käufer !)


2 Kommentare zu Cubot X12 im Test

  1. Hallo. Habe nach etwas Recherche das cubot x12 wegen LTE und Dual-Sim für mich entdeckt und möchte es gerne bestellen. Habe allerdings noch keine klare Info gefunden im Netz wie das mit dem Rooten aussieht. Denn einmal x-privac auff einem root-android und dann never ever nie wieder ohne! Wie kann ich’s rooten? Kann ich’s überhaupt rooten? Danke. Gruss. E

    • Da ich bekanntlich ein Gegner dubioser Root Tools bin, gehe ich immer diesen Weg :

      1.) Man lädt sich von Chainfire die SuperSU.zip Datei herunter. NICHT ENTPACKEN.
      2.) Dann schiebt man die auf die SD Karte.
      3.) Man flasht eine custom Recovery ( CWM, TWRP, Phil,…).
      4.) Sofort mit Vol+ und Power in die Recovery booten. Nicht normal booten sonst ist sie wieder weg.
      5.) Dann wählt man „zip installieren“ und wählt die zip Datei aus.
      6.) Dann kann man normal booten und hatte Root

      Hier gibt es die wichtigen Dateien : http://www.needrom.com/category/cubot/serial-x-cubot/x12-cubot/

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. O zapft is! Bis 10. Oktober Angebote ! | KlausMinator – Chinahandys Smartphones Kaufberatung, Tests und technische Beratung

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Translate »

Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem werden Informationen zu Ihrer Nutzung der Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter gegeben. Details ansehen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen